Am Rand des Bewusstseins | Masterkurs | 03. – 07. Juli 2021

Workshop, Zeltplatz Mosenberg – Triberg im Schwarzwald

Seit tausenden von Jahren spielen Erzählerinnen eine wichtige Rolle bei der Begleitung von Men­schen in Krisensituationen: Sie erzählen Geschichten, deren archetypische Kraft in individuellen wie kollektiven Krisen Halt und Orientierung bietet.  Wenn eine Gemeinschaft in eine Krise gerät, entwickelt sich die Lösung niemals im Fokus der kollek­tiven Aufmerksamkeit, sondern immer an den Rändern unseres Bewusstseins. Dieser Masterkurs un­terstützt dich dabei, deine Zuhörerinnen genau dorthin zu führen.
Dazu setzen wir uns intensiv mit der menschlichen Wahrnehmung auseinander. Je ausgeprägter dei­ne Wahrnehmung, desto intensiver wird die Kraft deiner Imagination und desto ausdrucksstärker wirst du erzählen können. Der Weg der Nomadischen Erzählkunst führt deshalb von der Wahrneh­mung in den Ausdruck. Dabei bietet die Natur zu allen Jahreszeiten eine unglaubliche Fülle an leben­digen Eindrücken, erdet und schafft Verbundenheit.

Inhalt und Stil
Durch das einfache Leben in der Natur, am Feuer und in Gemeinschaft wirst du eine sehr kraftvolle, ursprüngliche und intuitive Form des Erzählens erfahren. Im täglichen Mit-einander des Outdoorle­bens gestalten wir gemeinsam jene achtsam-unterstützende, spielerisch-kreative Atmosphäre, die dem Masterkurs zugleich Leichtigkeit und Tiefe verleiht.
• Orientierungsmodelle für Transformationsprozesse und ihre Rolle in Geschichten
• Schärfung der sinnlichen Wahrnehmung und Aufnahme von Impulsen aus der Natur
• Gestaltung von Ritualen zur Unterstützung erzählerischer Methoden
• Physische Erfahrung der Elemente und deren archetypische Wirkung auf die Sprache
• Arbeit mit mythologischen Symbolen in autobiografischen Geschichten

Ausrüstung
Trekkingschuhe, Outdoor-Kleidung, Schlafsack und Isomatte.
Der Workshop findet im Freien statt auf einem sehr naturnahen Zeltplatz mit einfachen sani­tären Einrichtungen. Wir stellen das Allgemeinmaterial für Feuerküche und Gruppen-camp zur Verfügung sowie praktische Packtipps für die persönliche Ausrüstung.

Voraussetzung
In diesem Workshop geht es darum, Menschen mit Geschichten durch Krisensituationen zu beglei­ten. Dazu gestalten wir einen Rahmen, der das Erlernen und inszenierte Nacherleben bestimmter Grundmuster von Krisen ermöglicht. Dieses Setting eignet sich zur künstlerischen Entwicklung, je­doch nicht zur Bewältigung akuter eigener Krisen.

Ausgerichtet von Erzähler ohne Grenzen e. V.

Ort: Zeltplatz Mosenberg, Nähe Triberg im Schwarzwald
Datum: 03. – 07. Juli 2021 (5 Tage)
Kosten: 525 EUR zzgl. 20 EUR/Tag Übernachtung und Verpflegung
Anmeldung: Britta Wilmsmeier brittawilmsmeier@hotmail.com
Infos zum Kurs: info@nomadische-erzaehlkunst.de
Kooperationspartner: Nomadische Erzählkunst e. V.

Kursleiter: Kathinka Marcks und Daniel Hoeckendorff